Versuchsangebot im Summer Term 2017

AG - Schwerpunkt Astro- und Geophysik

BK - Schwerpunkt Biophysik und Komplexe Systeme

FM - Schwerpunkt Festköper- und Materialphysik

KT - Schwerpunkt Kern- und Teilchenphysik

KT.KRB

Nuclear Reaction Analysis at the Accelerator

KT.MOE

Mössbauer Sektroscopy

KT.PIR

Proton-induced X- Ray Analysis PIXE

KT.PVK

Positron Annihilation: Coincidence Spectr.

KT.DAK

Data Analysis of e+ e- Collisions

KT.GID

Gas-filled Ionization Detectors

KT.HIP

Higgs Physics with the ATLAS Experiment

KT.HPD

Semiconductor Pixel Detectors

KT.PTQ

Studies on the Physics of the Top Quark

KT.WZE

W/Z Experiment at the Tevatron

Bemerkung: Direkte Terminabsprache mit Prof. Hofsäss/Dieser Versuch ist auch dem Schwerpunkt FM zugeordnet

Versuch

KT.PIR

Summer Term 2017 - Schwerpunkt Kern- und Teilchenphysik

Proton-induced X- Ray Analysis PIXE

Bei dieser Methode der Materialanalyse dient die durch hochenergetische Protonen (ca. 2 MeV) ausgelöste Röntgenfluoreszenz zur Multielementanalyse fester Proben. Durch die Verwendung von Protonen zur Röntgenanregung entsteht nahezu kein Bremsstahlungsuntergrund, sondern i. W. charakteristische Röntgenstrahlung der in der Probe enthaltenen Elemente. Wirkungsquerschnitte für Ionisation und Röntgenfluoreszenz werden untersucht. Als Besonderheit des vorliegenden Aufbaus wird der Protonenstrahl durch eine dünne Folie an Luft gebracht, die Proben müssen damit keinem Vakuum ausgesetzt werden. Neben vorgegebenen können auch eigene Proben unbekannter Zusammensetzung (z.B. Mineralien) analysiert werden.

noch kein Bild

Betreuer:

Prof. H. Hofsäss

Prüfer:

Prof. H. Hofsäss

Standort:

II. Physikalisches Institut, Beschleuniger

Belegung im Summer Term 2017

Anleitung (folgt)

Sprache(n)

D