Versuchsangebot im Winter Term 2017/18

AG - Schwerpunkt Astro- und Geophysik

BK - Schwerpunkt Biophysik und Komplexe Systeme

FM - Schwerpunkt Festköper- und Materialphysik

KT - Schwerpunkt Kern- und Teilchenphysik

KT.KRB

Nuclear Reaction Analysis at the Accelerator

KT.MOE

Mössbauer Sektroscopy

KT.PIR

Proton-induced X- Ray Analysis PIXE

KT.PVK

Positron Annihilation: Coincidence Spectr.

KT.DAK

Data Analysis of e+ e- Collisions

KT.GID

Gas-filled Ionization Detectors

KT.HIP

Higgs Physics with the ATLAS Experiment

KT.HPD

Semiconductor Pixel Detectors

KT.PTQ

Studies on the Physics of the Top Quark

KT.WZE

W/Z Experiment at the Tevatron

Versuch

KT.PTQ

Winter Term 2017/18 - Schwerpunkt Kern- und Teilchenphysik

Studies on the Physics of the Top Quark

Ziel des Versuchs ist die Bestimmung des Wirkungsquerschnitts der Topquarkpaarerzeugung und die Messung der Masse des Topquarks in simulierten Ereignissen im Kontext des ATLAS-Experiments am LHC. Es werden Strategien in der Analyse von Daten in der Hochenergiephysik aufgezeigt und multivariate Analysetechniken vorgestellt. Für die Bestimmung des Wirkungsquerschnitts kommt die sog. Schablonenmethode ("template method") zum Einsatz, die Messung der Masse des Topquarks geschieht durch Likelihooddiskriminanten, Künstliche Neuronale Netze und Boosted Decision Trees. Desweiteren werden systematische Unsicherheiten studiert, welche am LHC die Unsicherheit auf die gemessenen Größen dominieren werden.

noch kein Bild

Betreuer:

J. Smith

Prüfer:

Prof. A. Quadt

Standort:

II. Physikalisches Institut, C01.113

Belegung im Winter Term 2017/18

Anleitung KT.PTQ (354k)

Sprache(n)

E