Allgemeine Informationen zu Organisation und Ablauf des Master-Forschungspraktikums

Anmeldung zum Praktikum

Modulprüfung

Benotung

Praktikumsgruppen

Buchung von Versuchen

Meldung bei Versuchsbetreuern

Anleitungen, Versuchsvorbereitung

Versuchsdurchführung

Protokollierung, Laborbuch

Schriftliche Ausarbeitung   [S. 1, S. 2, S. 3]

Abgabefrist

Laufzettel

Einsichtnahme nach Testat

Versuchswiederholung, Ersatztermine

Sondertermine

Versuchssprache Englisch

Sicherheitsbelehrung

Evaluation

Anrechnung externer Leistungen

FAQs  [S. 1, S. 2]

Modulprüfung

Bei der Modulprüfung des MFP wird unterschieden zwischen der Prüfungsvorleistung und der eigentlichen Prüfungsleistung.
Die Prüfungsvorleistung besteht in der erfolgreichen Durchführung von 4 Versuchen. Erfolgreich heißt, dass der Versuch auf Grund ausreichender Vorbereitung stattfinden konnte, die Versuchsausarbeitung akzeptiert wurde und mit mindestens einem Punkt bewertet werden konnte.
Für jeden Versuch sind ein(e) oder mehrere Prüfer(in/nen) benannt. Eine(r) der Prüfer(innen) legt in Absprache mit dem/der Betreuer(in) die Punktezahl fest und testiert die Ausarbeitung.
Die Prüfungsleistung besteht im Vorliegen von genau 4 testierten Ausarbeitungen bis spätestens 2 Wochen nach Ende der Vorlesungszeit oder nach Durchführung des letzten Versuchs (der spätere Termin gilt).

weiter zu: Benotung zurück zu: Anmeldung zum Praktikum