Allgemeine Informationen zu Organisation und Ablauf des Master-Forschungspraktikums

Anmeldung zum Praktikum

Modulprüfung

Benotung

Praktikumsgruppen

Buchung von Versuchen

Meldung bei Versuchsbetreuern

Anleitungen, Versuchsvorbereitung

Versuchsdurchführung

Protokollierung, Laborbuch

Schriftliche Ausarbeitung   [S. 1, S. 2, S. 3]

Abgabefrist

Laufzettel

Einsichtnahme nach Testat

Versuchswiederholung, Ersatztermine

Sondertermine

Versuchssprache Englisch

Sicherheitsbelehrung

Evaluation

Anrechnung externer Leistungen

FAQs  [S. 1, S. 2]

Abgabefrist

Die Ausarbeitungen werden bei dem/der jeweiligen Versuchsbetreuer/in (nach Absprache) persönlich abgegeben. Die Abgabefrist endet 2 Wochen nach Versuchsdurchführung. Danach gilt der Versuch als nicht bestanden. Eine Fristverlängerung ist in begründeten Fällen (z.B. Krankheit) möglich.
Die Ausarbeitung wird nur akzeptiert, wenn sie ein korrekt ausgefülltes und unterschriebenes Deckblatt hat, fest zusammengeheftet ist und das Messprotokoll mit allen Messdaten im Original oder als Fotokopie enthält.
Der/die Betreuer(in) sieht die Ausarbeitung durch und leitet sie an den/die zuständige(n) Prüfer(in) weiter, der/die sie abschließend beurteilt, die Punktezahl festlegt und das Testat vergibt. Eine Nachbesserung der Ausarbeitung zur Verbesserung der Punktezahl ist leider nicht möglich.

weiter zu: Laufzettel zurück zu: Schriftliche Ausarbeitung